« Back to home

Kindle review

Nachdem ich mir im letzten Jahr einen Kindle gekauft habe will ich hier mal ein bisschen von meinen Erfahrungen berichten. Insgesamt bin ich eigentlich ziemlich zufrieden. Die Akku-Laufzeit ist wirklich klasse, das Display gut lesbar. Zum Synchronisieren braucht man kein Crapple CryTunes oder anderen Mist sondern das Ding wird einfach als Mass-Storage-Device gemountet und gut. PDF Files lassen sich direkt draufschieben und lesen. Das klappt z.B. für Datenblätter sehr gut. Bei Vorlesungsfolien kommt es stark auf das Format und die Verwendung von Farbe an.…

Read more »

SocketCAN Tutorial 1 - Virtuelle Busse

In einem älteren Post hatte ich ja schon eine kurze Einführung in SocketCAN gegeben. Da ich mich in der nächsten Zeit wohl etwas genauer damit beschäftigen werde hier ein kleines Tutorial. Ich fand die ersten Schritte doch etwas holprig und daher hier der Reihe nach: Das Ganze sollte mit einem aktuellen Linux funktionieren (Ubuntu 10.10 ist perfekt). Zunächst mal müssen wir die Kernel Module laden: <code>dschanoeh@Krikkit1:~$ modprobe can dschanoeh@Krikkit1:~$ modprobe can_raw dschanoeh@Krikkit1:~$ modprobe can_bcm dschanoeh@Krikkit1:~$ modprobe vcan</code> Anschließend kann ein neues virtuelles CAN-Device über…

Read more »

PF_CAN

[caption id=“” align=“alignright” width=“144” caption=“Image via Wikipedia”][/caption] Der Linux Kernel unterstützt seit Version 2.6.25. Controller Area Network (CAN). Dies ist ein Busstandard, der vor allem in Fahrzeugen aber auch in anderen schwierigen Umgebungen verwendet wird. Er wurde in den 80er Jahren entwickelt und ist bis heute das wesentliche Kommunikationsmedium für Steuergeräte. CAN-Busse zeichnen sich durch eine hohe Störsicherheit und einen geringen Rechenaufwand für die beteiligten Controller aus. Es gibt eine Vielzahl an proprietären Hard- und Softwarelösungen, mit denen herkömmliche Computer an CAN-Busse angeschlossen werden könnten, die teilweise ein Vermögen kosten.…

Read more »

SSH Tutorial

(Open)SSH ist ein unverzichtbares Tool wenn man mit Linux oder UNIX Maschinen zu tun hat. Es ermöglicht den Remotezugang zu einem Rechner über eine Netzwerkverbindung. Die Kommunikation ist dabei verschlüsselt und es findet eine Authentifizierung über Passwörter oder Zertifikate statt. Im Gegensatz zu Remote Desktop Services wie VNC und anderen wird üblicherweise nicht der Desktop übertragen. Dies hat den Vorteil, dass die übertragenen Daten gering bleiben. Eine SSH Session fühlt sich daher auch über eine langsame Verbindung sehr gut an und es kann produktiv gearbeitet werden.…

Read more »

Unix

Dieses Zitat von Harley Hahn aus dem Buch “The Unix Companion” beschreibt unheimlich passend und einleuchtend, warum Unix einfach die überlegene Betriebssystemarchitektur ist. Unix has traditionally attracted the most talented computer users and programmers, for whom working on Unix was a labor of love. One reason Unix is so wonderful is that most of it was designed before the men in suits sat up and took notice. Perhaps you have wondered why Unix works so well and why it is so elegant: it is because the basic Unix philosophy was developed long before the business and marketing people started to make money from it.…

Read more »

Warum ich Vim benutze

Wenn man einen ‘normalen’ Klicki-Bunti Benutzer betrachtet, dann hat dieser ein Programm, mit dem er seine Mails schreibt, eine oder sogar mehrere IDEs zum Programmieren, einen Texteditor für kleine Texte, eine Textverarbeitungssoftware, ein Programm für Latex-Dokumente und wahrschinlich noch einiges mehr. All diese Anwendungen haben unterschiedliche Features, Einstellungen, die ich in jedem Programm einzeln einstellen muss, unterschiedliche Tastaturkürzel und ich muss sie alle ständig geöffnet haben was so nebenbei erklärt, warum man als Windows-User heutzutage mindestens 4GB ram haben will.…

Read more »