« Back to home

Bash-Prompt mit Git-Informationen

Die Bash ist die Standard-Shell unter Linux und vielen Unixen. Der Prompt ist jedoch leider meist ein wenig armselig und längst nicht so hilfreich, wie er eigentlich sein könnte. Das habe ich vor ein paar Wochen bei mir mal geändert und bin ziemlich zufrieden damit. Zunächst mal wollte ich ihn hervorheben, damit es leichter ist, Programmausgaben von Befehlseingaben zu unterscheiden. Das hilft besonders wenn man durch eine lange History durchblättern möchte:…

Read more »

Git Repositories mit mehreren Nutzern

Wenn man ein zentrales git Repository verwendet initialisiert man dieses meistens mit $git init –bare Repo.git Das klappt bei einem einzigen User wunderbar und man kann arbeiten wie gewünscht. Wenn es dann mal mehr Nutzer werden sollen muss man zunächst eine Gruppe anlegen (ich nehme ‘git’) und dann die Nutzer der Gruppe hinzufügen: $groupadd git $useradd user2 $usermod -G git -a user2 Dann kann man in sein Repository gehen und die Gruppe der Dateien ändern: $cd Repo.…

Read more »

Warum ich Vim benutze

Wenn man einen ‘normalen’ Klicki-Bunti Benutzer betrachtet, dann hat dieser ein Programm, mit dem er seine Mails schreibt, eine oder sogar mehrere IDEs zum Programmieren, einen Texteditor für kleine Texte, eine Textverarbeitungssoftware, ein Programm für Latex-Dokumente und wahrschinlich noch einiges mehr. All diese Anwendungen haben unterschiedliche Features, Einstellungen, die ich in jedem Programm einzeln einstellen muss, unterschiedliche Tastaturkürzel und ich muss sie alle ständig geöffnet haben was so nebenbei erklärt, warum man als Windows-User heutzutage mindestens 4GB ram haben will.…

Read more »