Schillerteichspielplatz

Bei traumhaftem Wetter besuchte ich heute den Schillerteich, um ein paar Fotos zu schießen. Kurz vor Ende meiner Runde fiel mir dann der ortsansässige Spielplatz ins Auge.Dieser war in meiner Kindheit ein Highlight eines jeden Spaziergangs in Wolfsburg. Erst durch die Stadt oder um den Schillerteich laufen und dann auf jeden Fall hier anhalten auf dem Gerüst herumklettern.Einen vergleichbaren Spielplatz habe ich eigentlich noch nirgendwo gesehen. Große Betonräume, die in der Luft hängen und mit Leitern, Rutschen und Stangen verbunden sind. Alles ist rund und die Räume sind mit mit vergitterten Fenstern versehen. An aufrechtes Stehen ist darin jetzt nicht mehr zu denken und das Klettern fällt auch merklich schwerer. Die Räume, die vorher riesig wirkten sind auf einmal klein und die Decke hängt äußerst tief.Die Kindheitserinnerungen müssen aus einer Zeit kommen, in der ich so zwischen 4 und 7 Jahren alt war. Danach war der Spielplatz dann wieder für einige Jahre uninteressant.Dann erinnere ich mich wieder daran, hier nach der Schule mit Timo gesessen und Biere getrunken zu haben. Das ist jetzt sicherlich auch schon 10 Jahre her. Oh Gott ich bin alt…Wie früher auch stand ich heute vor dem Problem, dass das Hochkommen und Klettern einfach ging und Spaß machte, das Herunterkommen jedoch schon etwas mehr Überwindung kostet. Das hat sich nämlich nicht verändert - die Rutschstangen sind gefühlt noch genau so lang wie früher.