"Smart" Adapter

Da kaufst du dir zum Preis einer DSLR eine Kamera, die keinen Spiegel hat, dafür aber klein und kompakt ist. So klein und kompakt, dass man sie immer in der Hosentasche mitnehmen könnte. Dann schraubst du dir ein Objektiv an die Kamera und stellst fest, dass sie nun fast genau so groß und schwer ist wie eine DSLR und nichtmal mehr in eine Manteltasche passt. Bild: CC-NC-SA Kevin Lim

Dann fällt dir auf, dass es aufgrund des eigenartigen Bajonett-Anschlusses (Man kann nie genug Standards haben und so…) kaum Objektive für deine Kamera gibt und du kaufst dir für 400$ einen Adapter, mit dem du dann normale Objektive an deine Kamera anschließen kannst. Bild: Conurus/Metabones