Anne Will produziert Piraten-Werbevideo

Anne Will - Piraten entern Berlin - Meuterei auf der "Deutschland"

Hochgradig bescheuerter Titel, aber sehr spannende Sendung. Ich bin da ganz bei @holgi, der sagte, das sei die bis jetzt unterhaltsamste Anne Will-Sendung gewesen. Leider kam ich erst gestern dazu, sie mir anzuschauen und hatte sehr sehr viel Spaß dabei. Es kommt genau die Stimmung rüber, aus der heraus die Piraten gewählt werden. Da sitzt mit dem @Schmidtlepp ein authentisch wirkender junger Mann mit Ideen und Visionen, der nicht zu feige ist, auch mal zuzugeben, dass er von einem Thema keine Ahnung hat, oder sich dem genauen Ziel noch nicht bewusst ist. Er ist umgeben von Gertrud Höhler und Roger Willemsen, bei denen man merkt, dass sie fasziniert von den Piraten sind und in ihnen eine Hoffnung für die Demokratie in Deutschland sehen. Außerdem sind da noch Bärbel Höhn (Grüne) und Martin Lindner (FDP), die es schaffen, sich ohne großartiges Zutun durch Christopher Lauer selbst zu demontieren. (Kurze Erläuterung für nachfolgende Generationen: Die FDP war mal eine in Deutschland relevante Partei, die selbstironischer-weise das Wort ‘Freiheit’ im Namen trug und eine Interessenvertretung der Ärzte und Apotheker war)

Gerade gibt es die Sendung noch in der ARD-Mediathek, bis sie depubliziert wird, und auf Youtube:

Die schönsten Stellen sind: 0:18:40 - Christopher Lauer auf die Überlegung, warum er gemocht wird: “Manchmal frage ich mich das auch, warum mich Leute mögen” 0:24:45 - Christopher Lauer erklärt in vier Sätzen warum es zu einer Bewegung der Piraten gekommen ist 0:37:22 - (Mein Favorit) nach Erläuterungen zu der Forderung des fahrscheinlosen Nahverkehrs wird Christopher von Lindner gefragt, was denn dann mit Touristen wäre und ob die dann umsonst fahren könnten. Er antwortet: “Nö- ach da kann man sicher was bei den Hotels und so machen, aber mit Hotels kennen sie sich ja besser aus!” (Ich lachte hart) 0:45:38 Facepalm von @laprintemps im Publikum 0:47:49 Bärbel Höhn: “Ja, aber ich gucke jetzt mal Internet…” - Christopher Lauer: “Das ist genau das Problem: Sie gucken Internet; Sie benutzen es nicht!” 0:48:42 - Peter Altmaier an Bärbel Höhn: “Sie haben schon viel geredet. Ich fürchte je länger sie reden, desto mehr Prozente werden sie an die Piraten verlieren!”

Ich glaube dieses Video kann in Zukunft für zwei Dinge gut sein: Zum einen bietet es eine eine Möglichkeit, unentschlossenen Wählern in den kommenden Monaten am direkten Beispiel zu zeigen, wofür die Piraten stehen und wie sie sich von den anderen Parteien unterscheiden. Zum anderen könnte es passieren, dass sich Piraten im Parlament weiter anpassen und ihre Aufbruchsstimmung und die Energie verlieren. Für diesen Fall ist hier großartig die Stimmung nach der Wahl und die Motivation eingefangen und die Betrachtung in ein paar Jahren kann vielleicht der Rückbesinnung und “Erdung” dienen. Auf jeden Fall vielen Dank an Anne Will und Redaktion für diese frische und schöne Sendung. Bitte wieder mehr davon!