listgeeks

Ich habe mich mal bei listgeeks angemeldet. Das ist überraschenderweise ein Dienst, mit dem sich Listen erstellen lassen. Bei Services, die IrgendwasmitGeek heißen, muss man ja eigentlich immer ein bisschen vorsichtig sein. Oftmals wird da Geek-Kultur eigentlich nicht richtig verstanden oder es ist alles irgendwie komisch. Ich glaube das ist hier anders. Da stehen Leute dahinter, die etwas cooles bauen wollen.

Die Features sind schnell erklärt: Man kann Listen mit beliebigen Titeln erstellen und dann mit Elementen füllen. Bereits von anderen Personen erstellte Listen kann man für sich selbst ausfüllen und dabei neue Elemente hinzufügen und die von Anderen wiederverwenden. Am Besten sieht man das im Introduction-Video:

Das Prinzip erinnert mich an das neulich erst gelesene “High Fidelity” von Nick Hornby, in dem der Erzähler über die Top5-Listen seines Lebens (Freundinnen, Musik, Filme…) berichtet. Das ist jetzt der Service, um das Ganze schick und im Internet zu machen (außerdem würde ich die Listen sofort vergessen, wenn ich es nicht irgendwo speichere).

Ja ich weiß, Facebook hat neuerdings auch so Umfragezeugs, aber das hier ist aus folgenden Gründen was anderes:

  • es gibt weniger kleine Kinder

  • die Listen haben keine Rechtschreibfehler

  • die Listen haben größeren Wert und rutschen nicht aus einer Timeline ins Nichts

  • schickes und elegantes Design

  • Elemente können Links haben, oder Google kann schnell nach ihnen durchsucht werden

  • Alles ist öffentlich und nicht nur bei Facebook

Außerdem spekuliere ich darauf, dass es bei listgeeks bald ein Widget zum externen Einbinden gibt. Dann kann man nämlich die ganzen “about me”-Seiten mit ein paar schönen automatisch aktualisierten Listen garnieren.

So. Meldet euch da auch mal an und folgt mir. Listen schreiben ist toll und macht Spaß! :)