Was. für. ein. Film!

Update: Wie erwartet wurde der Film jetzt bei Youtube gelöscht. Wer ihn noch sehen will muss sich jetzt also wahrscheinlich auf den einschlägigen Torrent-Tauschbörsen umschauen. Ich wäre aber auf Anfrage auch bereit, meine Aufnahme zur Verfügung zu stellen…

Pixelschatten. Was. für. ein. Film! Ich meine… alleine schon das Youtube-Vorschaubild, das einen hier begrüßt. Es macht keinen Sinn, abzustreiten, dass Zora Klostermann einen nicht unerheblichen Beitrag dazu leistet, dass ich den Film gut finde man den Film gut finden muss. Ich bin wahrscheinlich der Letzte, der ihn geguckt hat nachdem schon ordentlich darüber berichtet wurde. Heute nahm ich mir vor, mal den Anfang zu gucken und vielleicht den Rest später. Bin dann aber drauf hängen geblieben, weil er eine wirklich faszinierende Stimmung vermittelt. Ich habe schon lange nicht mehr so viel Spaß bei einem Film gehabt.

PIXELSCHATTEN transportiert den Zuschauer durch eine bunte Mischung aus sub-jektiven Kameraeinstellungen, Chatgesprächen und Online-Videos direkt in den Kopf eines passionierten Bloggers und wird dabei zum fröhlich-melancholischen Porträt der „Generation Internet“.

Die Zusammenfassung ist eigentlich ziemlich treffend (auch wenn ich ja “Generation Internet” eher dämlich finde). Interessante Kameraeinstellungen, großartige Bilder, geniale Idee, die einzelnen Szenen mit vorgelesenen Blogposts und (vor allem) den zugehörigen Kommentaren zu verbinden. Die Figuren wirken unheimlich authentisch und ich habe mehrmals zwischendurch geguckt, ob es das Blog nicht vielleicht doch gibt. An dieser Stelle muss ich dann Suse doch etwas kritisieren, die der Meinung ist, dass es ‘der Blog’ hieße, was natürlich falsch ist. Außerdem muss ich bei ihrem Namen immer an eine Linux-Distribution mit einem Chamäleon denken, von der ich noch nie verstanden habe, warum man sie benutzen sollte. Das macht sie dann aber durch andere Qualitäten wieder wett. Ich schweife ab…

Die Story hat für mich was von ‘das ist genau das was man haben will im Leben’ und ‘ist das mit dem Internet nicht ganz schön großartig?’. Außerdem stehe ich wohl auf melancholisch und gleichzeitig lustig. Das war bei Schule auch schon so. Es gab Pixelschatten schon im Fernsehen auf dem hinterletzten Sendeplatz und außerdem ist er noch auf Youtube und in der ZDF Mediathek zu sehen. Wenn ich das richtig interpretiere allerdings nur noch bis Sonntag. Also bis dahin unbedingt noch downloaden angucken!